MBCollaborations | Blog DE

Durch Reduktion der technischen Variantenvielfalt können die Komplexitätskosten erheblich reduziert werden. In diesem Blogartikel werden die Zusammenhänge aufgezeigt und eine Anleitung zur Verfügung gestellt, mit der Sie die Variantenoptimierung für Ihren Modularen Baukasten angehen können.

Artikel lesen

Sie haben sich entschieden einen modularen Baukasten zu entwickeln oder Ihr Baukastensystem ist bereits fertig? Dann haben Sie den ersten Schritt erfolgreich gemeistert. Aber wie stellen Sie sicher, dass Ihre Organisation auch in Zukunft modulare Produkte entwickelt und die bereits entwickelte modulare Produktarchitektur am Leben bleibt, so dass Sie langfristig von den Benefits profitieren?

In diesem Blog zeigen wir Ihnen an einem Beispiel den Zielkonflikt zwischen der herkömmlichen und der modularen Produktentwicklung auf und erklären, wie das Prinzip der Baugruppenverantwortung helfen kann, diesen Konflikt zu überwinden.

Artikel lesen

Produktstruktur im Kontext von Modularisierung

Wie wir schon in unserem letzten Blog-Post zum Thema Produktstruktur beschrieben haben, benötigt eine erfolgreicher modularer Baukasten die dazu passende  Produktstruktur.

Artikel lesen

Sie bieten Ihren Kunden eine bunte Auswahl - Aber sind Sie sicher, dass er die Farbe, die er wirklich will, auch findet?

Das Management muss sich also die Frage stellen - Was will der Kunde? Die Antwort auf diese Frage fällt ganz unterschiedlich aus, je nachdem, wen Sie fragen.

Der Vertriebsmitarbeiter für den indischen Markt sagt, dass vor allem kostengünstige Maschinen mit großem Durchsatz gebraucht werden. Der technische Projektleiter sagt voraus, dass die Innovation, die er und sein Team gerade entwickeln, die alte Welt ablösen wird. Und die Marketing-Abteilung sagt, dass die Kunden neue Produkte wollen aber auch weiterhin alles bisher Dagewesene angeboten werden sollte.

Artikel lesen

Produktstrukturen für eine digitale Zukunft

In der Studie "Smarte Produkte erfordern ein Umdenken" beschreibt Siemens die Zukunftsanforderungen an die Strukturierung von Produkten und das Management dieser Produktstruktur. Getrieben sind diese Anforderungen von der durchgängigen Digitalisierung des Produktentstehungs- und Produktionsprozesses in Kombination mit der immer stärkeren Implementierung von Elektronik und Software in den Produkten.

Artikel lesen

Der Kern eines modularen Baukastens ist die Zerlegung des Produktes in Module. Ziel einer Baukastenstrategie ist es, durch die Definition der richtigen Module den Standardisierungsgrad zu erhöhen, die Flexibilität in der Entwicklung zu verbessern und so Entwicklungszeiten zu verkürzen und Entwicklungskosten zu senken. Um diese Vorteile der Modularität aber zu realisieren muss die modulare Produktarchitektur richtig definiert werden. 

Artikel lesen

die 7. VDMA Variantenmanagement Tagung - wir blicken zurück auf einen erfolgreichen Tag mit spannenden Vorträgen, neuen Lösungsansätzen und einem regen Austausch der Teilnehmer. Es wurden Lösungen zur Variantenkonfiguration und der IT-seitigen Umsetzung in verschiedenen Software-Tools gezeigt.

Artikel lesen

Der BVMed berichtet, dass 76% der befragten Medizintechnik Unternehmen über einen stärkeren Preisdruck klagen. Knapp zwei Drittel der Unternehmen erwarten, dass auch der Kostendruck durch die EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) noch weiter steigen wird. Diese Veränderungen sind vor dem Hintergrund zunehmender technischer Komplexität der medizintechnischen Produkte zu sehen, welche sowohl auf Seite der Entwicklung als auch auf Seite der Benutzung bewältigt werden muss. Wie kann ein modularer Baukasten helfen, die aktuellen Herausforderungen in der Medizintechnik erfolgreich zu bewältigen?

Artikel lesen

Kundenwünsche mit einer intelligenten modularen Produktstruktur umsetzen, Kosten senken und Entwicklungszeiten drastisch reduzieren. Der VDMA berichtet von einem durchschnittlichen Verbesserungspotential von bis zu 10% bezogen auf das unternehmerische Gesamtergebnis und spricht von Einsparpotentialen im Engineering in Höhe von 15% im Anlagenbau, sowie einer drastischen Reduktion von Entwicklungszeiten. Aber wie funktioniert ein modularer Baukasten, der Kosten senkt und Entwicklungszeiten verkürzt?

Artikel lesen

Laut einer Studie des VDMA sind Baukastenstrukturen in den Organisationen weit verbreitet und werden von 88% der Befragten bereits angewendet. Die Ziele sind die Reduktion von Entwicklungszeiten und die Senkung der Entwicklungskosten, während Sie Ihren Kunden trotzdem mehr Produktvarianten als vorher anbieten können. 

Artikel lesen

Kommentare